Mehr Hygge in meinem Zuhause

Im Artikel The Cosy Life habe wurde thematisiert, welche Einrichtungselemente eingesetzt werden können, um ein hyggeliges Zuhause zu schaffen. Heute möchte ich dir zeigen, welche hyggeligen Elemente ich davon bereits in meiner Wohnung umgesetzt habe. 

Aussortieren und Ordnung halten
schaffen die Basis für ein hyggeliges Zuhause

Ich bin noch immer dabei auszusortieren und mich von Überflüssigen zu trennen. Beim Aussortieren orientiere ich mich an der KonMari-Methode. Doch es ist gar nicht so einfach, die aussortierten Sachen auch aus dem Haus zu bekommen. Seit Wochen stapeln sich in unserem Eingangsbereich Dinge, die irgendwohin mitgenommen werden müssen und auf einen neuen Besitzer warten. 

Als ich angefangen habe auszusortieren hat mein Partner dies hingenommen, sich aber nicht gross an der Aktion beteiligt. Immer öfter fängt er nun auch an seine Sachen durchzusehen und sich von dem ein oder anderen zu trennen. Es hat sich mal wieder gezeigt, dass man am Weitesten kommt, wenn man mit gutem Beispiel voran geht. 

So richtig zur Ruhe komme ich erst, wenn alles hübsch aufgeräumt ist. Ordnung halten ist mit weniger Kram, der alles zustellt deutlich einfacher. Ein Hoch auf den Minimalismus! Momentan bin ich im Frühjahrsputz-Wahn. Jeden Tag nehme ich mir eine andere Ecke vor, befreie sie von Staub und mache Ordnung. Heute war mein Gewürzregal dran. 

Lieblingsteile, eine sanfte Beleuchtung
und Pflanzen verleihen dem Zuhause Character

Je mehr Dinge das Haus verlassen, desto besser kommen die übrig gebliebenen Lieblingsteile zur Geltung. Die Dekoelemente sind bei mir zu Hause meinst Reisemitbringsel oder auch DIYs. 

Gemütliches, indirektes Licht schafft eine angenehme Atmosphäre. Ich habe in letzter Zeit eine Schwäche für Origami-Lampen entwickelt und war fleissig am Falten. 

Zimmerpflanzen lassen die Wohnung frisch und grün wirken. Bei mir durften in den letzten Monaten gleich mehrere neue Pflanzen einziehen. Begrüsst mit mir meine Neuzugänge. 

Ich bin kein Fan von zu intensiven Gerüchen. Deshalb kommen bei mir auch keine Duftkerzen oder Räucherstäbchen zum Einsatz. Allerdings habe ich eine kleine Duftlampe in die ich einige tropfen Lavendelöl gebe. 

Mit der Einrichtung bin ich immer noch nicht so richtig zu frieden. Gerne würde ich einige Möbelstücke austauschen. Da ein Umzug vor der Tür steht macht es jedoch keinen Sinn jetzt noch grössere Möbelstücke in die Wohnung zu karren. Allerdings halte ich schon mal die Augen offen und lasse mich inspirieren.

Was machst du für mehr Hygge beim Wohnen?

 

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top